Donnerstag • 30.03.2017 • 18:28 Uhr
 Neuigkeiten
 Artikel
 Downloadbereich
 Bildergalerie
 Forum
 PowerVR FAQ
 Suchmachine
 Mitarbeiter
 Impressum
 SGX544MP angekündigt
 Der aktuelle Stand
 zweiter SGX Artikel ...
 Die Videofähigkeiten...
 neue Treiber für Pou...
 neuer Treiber mit Ha...
 SGX - Aufbau, Techn...
 neuer Serie5XT Grafi...
 Apple und Intel inve...
 Mehrere weitere Lize...
 SGX - PowerVRs Shade...
 Interview mit ImgTec...
 Quack - das andere D...
 Hercules4500 AGP4x-M...
 Optionen des KYRO Tr...
 FSAA auf KYRO
 Nummer 5 lebt!
 Startpartition von W...
 MBX - Mobile Grafik
 Die Grafikfähigkeite...
 Vivid! - PowerVR Gra...
 Videologic Neon 250
 Geforce 6800 - the n...
 Beyond3d
 BluesNews
 Chrome-Center
 Hartware
 Imagination T.
 ParaKnowYa
 Planet 3dNow!
 PowerVR
 PowerVR-Ext.
 PVR Generations
 Tom's Hardware
 Videologic
 VoodooExtreme

3D Center


PowerVR

Imagination Technologies

Die Grafikfähigkeiten des Intel SCH (SGX535+VXD370)
Es war nicht ganz einfach Spiele zu finden, die auf der einen Seite einen Vergleich der verschiedenen Treiber ermöglichen und auf der anderen Seite vielleicht auch einen kleinen Einblick in das mögliche Potenzial geben. Ich hätte gern noch mehr Spiele gehabt, die sowohl unter D3D als auch unter OpenGL laufen. Leider haben hier aber die Treiber oft nicht mitgespielt.
So wollte ich gern den PowerVR Treiber mit Doom3 testen, aber Doom 3 wollte überhaupt nicht laufen. Was aber dann doch lief war Doom3 Resurrection of Evil!

Doom3 ROE auf SGX535

Natürlich war es sehr langsam, die Framerate lag so im Schnitt bei 6 FPS - 11 FPS, also eigentlich nicht spielbar. Wenn man aber bedenkt auf welchem Entwicklungsstand der Treiber ist, da ist noch einiges möglich!

Serious Sam: The second Encounter


Als letztes Spiel habe ich dann noch Serious Sam: The second Encounter getestet. Hier spielt dann auch der PowerVR Treiber wieder mit und SeSaTSE lässt sich recht gut unter OpenGL betreiben.

Serious Sam: The second Encounter - Demo Zitadelle
  Intel PowerVR KYRO I
640 x 480 6,6 28,0 44,1
800 x 600 5,1 25,3 39,9
1024 x 768 4,0 20,5 34,6


Die wesentlich höhere Geschwindigkeit des PowerVR Treibers lässt sich gut an einzelnen Bildern zeigen.
Als erstes sehen wir jeweils das Bild mit Intel Treiber und anschließend den PowerVR Treiber. Über Fraps ist in jedem Fall die Framerate eingeblendet.
Es ist vielleicht nicht ganz so deutlich wie in den Benchmarks selbst, es ist aber eindeutig erkennbar.










Wenn ein Spiel läuft, die Treiber also mit dem Spiel funktionieren, ergibt sich immer das gleiche Bild.
Der OpenGL Treiber von PowerVR holt doch ein gutes Stück mehr aus dem SGX535 heraus, als es gegenwärtig beim Intel Treiber der Fall ist. Da Intel sich anscheinend nur wenig für OpenGL interessiert, ist das nicht verwunderlich. Die D3D Treiber scheinen alle die gleichen Probleme zu haben.

Ich habe zwar noch sehr viel mehr getestet, alle diese weiteren Tests bringen aber keine Veränderung oder weitere Erkentnisse. Über den OpenGL Treiber von PowerVR kann man erahnen, dass das Potenzial dieses Grafikkerns noch lange nicht erreicht ist.

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
 Die Grafikfähigkeiten des Inte...
 10 Seiten
 verfasst von loewe
 Mittwoch - 14.10.2009 - 17:36 Uhr
[1]  Einleitung
[2]  Der Grafikkern SGX535
[3]  Die Videofähigkeiten des Intel ...
[4]  Benchmarks - theoretische Test ...
[5]  Benchmarks - theoretische Test ...
[6]  Benchmarks - theoretische Test ...
[7]  Benchmarks - Spiele 1
[8]  Benchmarks - Spiele 2
[9]  Wo ist das Problem und was könn...
[10]  3 Fragen an Imagination Technol...