Dienstag • 28.03.2017 • 6:09 Uhr
 Neuigkeiten
 Artikel
 Downloadbereich
 Bildergalerie
 Forum
 PowerVR FAQ
 Suchmachine
 Mitarbeiter
 Impressum
 SGX544MP angekündigt
 Der aktuelle Stand
 zweiter SGX Artikel ...
 Die Videofähigkeiten...
 neue Treiber für Pou...
 neuer Treiber mit Ha...
 SGX - Aufbau, Techn...
 neuer Serie5XT Grafi...
 Apple und Intel inve...
 Mehrere weitere Lize...
 SGX - PowerVRs Shade...
 Interview mit ImgTec...
 Quack - das andere D...
 Hercules4500 AGP4x-M...
 Optionen des KYRO Tr...
 FSAA auf KYRO
 Nummer 5 lebt!
 Startpartition von W...
 MBX - Mobile Grafik
 Die Grafikfähigkeite...
 Vivid! - PowerVR Gra...
 Videologic Neon 250
 Geforce 6800 - the n...
 Beyond3d
 BluesNews
 Chrome-Center
 Hartware
 Imagination T.
 ParaKnowYa
 Planet 3dNow!
 PowerVR
 PowerVR-Ext.
 PVR Generations
 Tom's Hardware
 Videologic
 VoodooExtreme

3D Center


PowerVR

Imagination Technologies

SGX - PowerVRs Shader-Grafik
Intel SCH

Soweit mir bekannt, finden wir die weiteste Verbreitung von SGX bisher im Intel Poulsbo Chipsatz. Der Intel SCH, wie er jetzt genannt wird, integriert sowohl den SGX535 Grafikkern als auch einen PowerVR Video-Core (VXD370).
Dieser eigentlich von Intel für die MIDs (multimedia internet device) vorgesehene Chipsatz ist ein sehr energiesparender, vollständiger Chipsatz mit integrierter Grafik, unterstützt aber nur den Intel Atom Prozessor. Beide zusammen sind, auf Grund ihrer sehr geringen Leistungsaufnahme, sehr gut geeignet für mobile Geräte und werden zunehmend auch in Netbooks verbaut, diesen kleinen Notebooks, die man überall mit dabei haben kann, wenn man denn will.
Als Beispiele für Geräte mit Intel SCH möchte ich hier das Willcom/Sharp D4, Kohjinsha SC3 und den Dell Mini 12 nennen. Es werden sicher noch viele Geräte dieser Leistungsklasse folgen, aber bezüglich der Grafikfähigkeiten möchte man immer an die Atom CPU denken. Egal was man dem Atom Prozessor für eine Grafik gibt, er wird sehr schnell der limitierende Faktor werden. Es ist also eher nicht zu erwarten, auf diesen Geräten Crysis flüssig spielen zu können!

Der Intel SCH ist in erster Linie für Multimedia, das Internet, Video und ähnliches vorgesehen, deshalb auch der verbaute VXD. PowerVRs VXD Prozessoren sind in der Lage, H.264, MPEG2, MPEG4, VC1 und WMV9 bis zu Full-HD Auflösungen in Hardware zu dekodieren und auf entsprechende Grafikschnittstellen auszugeben. Der Intel SCH hat zwei unabhängig von einander arbeitende Video Ports (LVDS mit 112 MHz und SDVO mit 160 MHz)integriert, die durchaus in der Lage sein sollten Full-HD Signale zu verarbeiten, aber scheinbar durch Intel auf maximale Auflösungen von 1280x1024 begrenzt werden. Die Verarbeitung von Full-HD ist im VXD möglich, die Ausgabe in Full-HD gegenwärtig nicht.
Ich konnte mich im September beim ImgTec Besuch von den Video Fähigkeiten überzeugen. Dort wurden auf einem Kohjinsha SC3 zwei Videos gleichzeitig dekodiert.

PowerVR VXD Bild 1   PowerVR VXD Bild 2   PowerVR VXD Bild 3

"Basically, it shows a full HD 1080P24 H.264 HP decode (Blu-ray rip) being decoded, scaled (Native res is 1024x600) & displayed on the internal display.  A secondary stream (DVD rip, transcoded to H.264), is displayed on an external display at 800x600."

Wenn ich mich recht erinnere, ging die CPU-Last zu keinem Zeitpunkt über 40% und das bei zwei Videos, wovon eines Full-HD war! Es war schon sehr beeindruckend, was dieser kleine Video Kern zu leisten vermag. Natürlich muss eine Software die Hardwarefähigkeiten auch nutzen, solange die meisten Videoplayer den VXD nicht erkennen und damit seine Hardwarefähigkeiten nicht nutzen, wird immer die CPU die Arbeit machen müssen.

Der SGX535 ist wie schon am Anfang einmal erwähnt ein Kern mit zwei Pipelines, der DX9 kompatible ist. Da er in fast allen Versionen des SCH mit 200 MHz getaktet wird, ist er grundsätzlich fähig 400 MegaPixel/sec zu erreichen. Natürlich haben wir es hier mit einem sehr kleinen Grafikkern zu tun und somit kostet jeder Effekt Füllrate, da jede weitere Operation auf einem Pixel bedeutet, dass der Pixel noch einmal in eine Schleife geschickt wird. Wir haben es aber auch nur mit recht kleinen Auflösungen zu tun, alles bis 1024x600 Pixel, wie bei diesen Geräten üblich, sollte machbar sein.

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
 SGX - PowerVRs Shader-Grafik
 13 Seiten
 verfasst von loewe
 Sonntag - 04.01.2009 - 18:53 Uhr
[1]  Einleitung
[2]  Die SGX Grafikkerne
[3]  Aufbau des Grafikkerns Teil 1
[4]  Aufbau des Grafikkerns Teil 2
[5]  PowerVR – Die Technologie
[6]  PowerVR - Das HSR Teil 1
[7]  PowerVR - Das HSR Teil 2
[8]  PowerVR - Das HSR Teil 3
[9]  zurück zum SGX
[10]  Intel SCH – SGX535 Teil 1
[11]  Intel SCH – SGX535 Teil 2
[12]  Intel SCH – SGX535 Teil 3
[13]  Fazit