Donnerstag • 25.05.2017 • 12:35 Uhr
 Neuigkeiten
 Artikel
 Downloadbereich
 Bildergalerie
 Forum
 PowerVR FAQ
 Suchmachine
 Mitarbeiter
 Impressum
 SGX544MP angekündig...
 Der aktuelle Stand
 zweiter SGX Artikel ...
 Die Videofähigkeite...
 neue Treiber für Po...
 neuer Treiber mit Ha...
 SGX - Aufbau, Techn...
 neuer Serie5XT Grafi...
 Apple und Intel inve...
 Mehrere weitere Lize...
 SGX - PowerVRs Shade...
 Interview mit ImgTec...
 Quack - das andere D...
 Hercules4500 AGP4x-M...
 Optionen des KYRO Tr...
 FSAA auf KYRO
 Nummer 5 lebt!
 Startpartition von W...
 MBX - Mobile Grafik
 Die Grafikfähigkeit...
 Vivid! - PowerVR Gra...
 Videologic Neon 250
 Geforce 6800 - the n...
 Beyond3d
 BluesNews
 Chrome-Center
 Hartware
 Imagination T.
 ParaKnowYa
 Planet 3dNow!
 PowerVR
 PowerVR-Ext.
 PVR Generations
 Tom's Hardware
 Videologic
 VoodooExtreme

3D Center


PowerVR

Imagination Technologies

Optionen des KYRO Treibers; Profile

Einleitung

1. Einführung

In diesem kleinen Artikel möchte ich eigentlich nichts weiter tun, als die Optionen der KYRO-Treiber noch einmal aufzuzählen und soweit die Hilfe es tut zu beschreiben. Es geht hier aber auf keinen Fall um die "letzten Tuning-Tips", ich habe nicht vor viel weiter zu gehen als ImgTec es tun würde. Es sollen nur die Treiboptionen dargestellt werden, die jedermann durch die Treiberoptionen angeboten werden. Wie der Name es aber schon sagt, das was hier beschrieben wird sind Optionen, die durchaus geeignet sind entweder die Grafikqualität oder/und die Geschwindigkeit der Anwendung zu verbessern. Sollten sie aber nicht zum Erfolg führen geht es eben nicht! Es ist keine garantiert für die jeweilige Anwendung sinnvolle oder auch nur funktionierende Einstellung.

2. Treiber

Wie wahrscheinlich jedermann geläufig speichert der KYRO Treiber alle wesentlichen Einstellungen seit Win95, und nur für diese Betriebssysteme gibt es Treiber, in der Registry ab. Das Ergebnis sieht dann etwa so aus:

Die Treiber der KYRO Karten sind für beide Chips, also KYRO I und KYRO II identisch. Die Geschwindigkeit des Chips wird durch den jeweiligen Reg-Eintrag CorePLLFreq bzw. CorePLLFreq2 festgelegt. Zur Veränderung der Taktrate reicht eine Veränderung des entsprechenden Eintrags und ein anschließender Neustart. Im Shot gut zu erkennen sind weiterhin die Einstellungen für Globale Gamesettings und aber eben auch für Gamesettings, die für jedes Spiel verschieden sein können. Stellt der Treiber fest, dass es für ein Spiel eigene Einstellungen gibt, so werden diese verwendet. Ansonsten gelten die globalen Einstellungen. D.h. direkte Gamsettings setzen die globalen Einstellungen außer Kraft!

Die Möglichkeit für jedes Spiel eigene Einstellungen vornehmen zu können sollte man als Chance sehen, es bedeutet nicht das dies notwendig ist. Für eine reihe älterer Spiele hat ImgTec aber solche Settings schon im Treiber integriert. Auf Grund der doch völlig anderen Funktionsweise der deferred Renderer gibt es doch immer wieder mal Probleme mit Spielen. KYRO sammelt z.B. erst die Daten der ganzen Szene, bestimmt dann was sichtbar ist und was nicht und rendert anschließend. Wenn jetzt z.B. ein Spiel das Rendern jedes Autos in der Szene erzwingt, wenn das Auto sichtbar wird, funktioniert dieses Prinzip nicht und es gibt Probleme. Ein anderes Beispiel ist das Multitexturing. KYRO ist recht problemlos zur Verarbeitung von bis zu acht Texturen fähig. Dieses erfolgt in einem Durchgang ohne Zugriff auf den Framebuffer und wenn nicht zusätzliche Texturen benötigt werden vollständig im Tilebuffer. Dieses Verfahren muß aber unterstützt werden, wenn es unterstützt wird wie z.B. bei Serious Sam ist es sehr mächtig. Wenn es aber nicht unterstützt wird und auch nur zwei Texturen verwendet werden, fällt KYRO zurück in den Mulitpass-Modus und braucht dann wirklich die doppelte Zeit und Bandbreite. Dort haben dann Renderer mit mehreren Textureinheiten je Pipeline Vorteile. Zukünftige Spiele werden diese Feature unterstützen, ältere taten es natürlich nicht.

Ich werde hier jetzt nicht auf die direkte Veränderung der Registry eingehen, wer davon nichts versteht sollte die Finger davon lassen, es gibt kaum eine sicherere Methode das System zu vernichten! Aber über die Optionen einem Spiel ein eigenes Profil zu erstellen und damit zu experimentieren ist durchaus zu empfehlen. Da kann man auch nicht viel falsch machen. Sollte das Spiel vorher schon ein eigenes Profil gehabt haben, wird dieses durch den Treiber gerettet und durch Löschen des selbst erstellten Profiles wieder hergestellt.

3. neues Profil

Soll für ein Spiel ein eigenes Profil erstellt werden muß bei Profil auf den Pfeil rechts und anschließend auf Neu geklickt werden. War das Spiel das letzte geladene Spiel, wird es sofort angezeigt, ansonsten kommt ein Suchen-Dialog, mit dessen Hilfe die Exe-Datei des Spiels ausgewählt werden kann. Nach der Auswahl wird das Spiel sofort in die Liste aufgenommen und angezeigt, später kann es für weitere Veränderungen jeder Zeit in der Drop-down-Liste wieder ausgewählt werden.

Jegliche Veränderungen bei den Optionen sind anschließend wie von Windows gewohnt mit OK zu bestätigen bzw. mit Abbrechen zu verwerfen.
Wenn das Profil nicht mehr benötigt wird kann es einfach gelöscht werden. Dazu das Profil auswählen, auf den Pfeil rechts und dort löschen auswählen.

Man möge aber immer bedenken, wieviel mühe sich eine Firma auch mit dem Treiber gibt, es gibt immer die Software die alles über den Haufen wirft. Ich habe bisher noch keine Karte gesehen, die völlig problemlos in allen Spielen lief. Sollten irgendwo Mängel auftreten, die auch unter den entsprechenden Bedingungen immer wieder auftreten, meldet uns diese und wir werden sie an ImgTec weitergeben. Dort wird man sich um eine Lösung bemühen und auch eine finden, wenn es in ihrer Macht liegt. Manche Dinge brauchen aber auch schon mal ein paar Monate bis sie entweder dran sind oder bis das Problem geklärt werden könnte.

In diesem Test soll es ausschließlich um die Treiberoptionen von KYRO gehen, mehr zur Qualität und zur Geschwindigkeit habe ich in anderen Artikeln schon dargelegt!

Seite 1 2 3
 Optionen des KYRO Treibers; Pr...
 3 Seiten
 verfasst von loewe
 Dienstag - 19.10.2004 - 17:35 Uhr
[1]  Einleitung; eigene Profile
[2]  Einstellungen unter OpenGL
[3]  Einstellungen unter D3D